Endergebnis Oman-Rundfahrt: Top Ten!

22.02.2015

Patrick Konrad
Zuerst Gratulation an meinen Landsmann Matthias Brändle, der sich auf der Schlussetappe heute lange in der Spitzengruppe gehalten hat und am Ende um ein paar Sekunden vor dem Belgier Iljo Keisse gewann.

Endlich war auch die Flucht von Jef van Meirhaeghe erfolgreich der es heute zum bereits vierten Mal probierte und endlich auch aufs Podest fuhr.

Doch was hat sich eigentlich beim Rennen im Rennen getan, Stichwort Gesamtwertung, eventuelle Rückeroberung des Weißen Trikot oder ein Sprintsieg von Teamkollege Sam Bennett?

Am Anfang war es ziemlich windig, als dann die bereist erwähnte Gruppe mit Brändle sich lösen konnte beruhigte sich das Hauptfeld ein wenig. Dann kamen wir nach 80 km ins hügelige Gelände, dieses Terrain war uns ja schon von der zweiten Etappe bekannt als sich Cancellara den Etappensieg holte. Aber es blieb im Feld alles zusammen, auch wenn einige natürlich nochmals attackierten um nicht doch noch etwas im Gesamtklassement zu verändern.

Auf der schnellen Schlussrunde tat sich eigentlich auch nicht viel, es wurde versucht Sam Bennett so gut wie möglich fürs Finale zu platzieren und am Ende sprintete er auf Platz 10.

Mein Resume??

Natürlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, es zeigt dass ich meine Hausaufgaben im Winter gut gemacht habe und die Form stimmt. Morgen geht´s dann wieder ab nach Hause, wo ich mich so gut wie möglich auf das einwöchige Etappenrennen Tirreno-Adriatico vorbereite und auf das ich mich schon sehr freue.

Nochmals vielen Dank an die gesamte Mannschaft die wirklich eine tolle Arbeit über die ganze Woche geleistet haben, wir können zufrieden sein!

(c) BORA-ARGON18
zurück