Prolog bei "Ster ZLM Toer"!

17.06.2015

Patrick Konrad
Ster ZLM Toer - unaussprechlich aber hochkarätig. So könnte man in Kurzform diese fünftägige Rundfahrt durch die Niederlande beschreiben.

Bei der 29. Austragung nutzen ebenfalls wieder viele Teams bzw. Fahrer die insgesamt 746,6 Kilometer als Feinschliff für die Tour de France und bietet so gut wie alle Facetten des Radsports - flache Etappen für Sprinter, Prolog, schwere Klassiker-ähnliche Tage, usw.

Los ging es heute Abend mit einem 6,4 Kilometer langen Prolog in der Kleinstadt Goes. Ich hatte heute eigentlich ein gutes Gefühl und viel Druck auf dem Pedal, in den Kurven blieb vielleicht die eine oder andere Sekunde liegen aber grundsätzlich ist für die kommenden Tage noch alles im Lot.

Morgen folgt dann die erste Etappe über 180 Kilometer, vollkommen flach mit einer fast 100 % Chance auf eine Entscheidung im Massensprint.

Ein Ausblick auf die weiteren Tage lässt erahnen, dass die dritte Etappe ziemlich interessant werden könnte, unzählige giftige Anstiege die auch in der Marschtabelle des Amstel Gold Race zu finden sind. Im letzten Jahr kam auf gleicher Strecke eine größere Gruppe ins Ziel...

Aber eins nach dem anderen, deshalb heißt es erst mal volle Konzentration auf die morgige Flachetappe!

Tageswertung:

1. Roger Kluge (IAM)

2. Martijn Keizer (LottoNL-Jumbo) +0:01

3. Victor Campenaerts (Topsport Vlaanderen) +0:02

4. Sean de Bie (Lotto Soudal) +0:04
5. Danny van Poppel (Trek) +0:06

6. Yves Lampaert (Etixx - Quick Step)

58. Patrick Konrad (Bora-Argon18) +0:27


(c) Bora-Argon18
zurück