Patrick Konrad untermauert mit Platz 4 am Schlusstag sein Top Ten Ergebnis in der Gesamtwertung

15.08.2015

Patrick Konrad
Auch auf der heutigen Schlussetappe der fünftägigen „Tour de l´Ain“ hat Patrick Konrad seine tolle Form eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auf 140 Kilometer mit insgesamt 5 kategorisierten Bergwertungen kam der Niederösterreicher als viertbester Fahrer ins Ziel und wurde bester Nicht-Franzose.

Den Tagessieg holte sich Pierre-Roger Labour vom Team AG2R La Mondiale, der heuer bei der Österreich-Rundfahrt im Gesamtklassement auf Platz 7 fuhr.


„Hut ab vor Patrick, die letzten Wochen waren wirklich nicht einfach für ihn. So knapp vor der ersten Teilnahme bei der Tour de France, stattdessen eine vierwöchige Rennpause. Dann kommt er zurück und zeigte letzte Woche bei der Dänemark-Rundfahrt, ohne eigentliche Rennhärte in den Beinen, auch bei Klassiker-ähnlichen Etappen was in ihm steckt. Mit Platz 6 im Sprint auf der Flachetappe hier in Frankreich bewies Patrick dass er sich immer mehr zu einem Allrounder entwickelt - und dass er gestern und heute auf den Bergetappen gut zurecht kommt wissen wir sowieso!“, so sein sportlicher Leiter Christian Pömer.

Konrad beendet das Etappenrennen in Frankreich auf Platz 9 in der Gesamtwertung, im Klassement der besten Bergfahrer belegt er Platz 6!
zurück