Benedetti beweist Kämpferherz!

04.10.2015

Patrick Konrad
Teamkollege Cesare Benedetti hat heute beim traditionell letzten großen Eintagesrennen dieser Saison, der Lombardei-Rundfahrt, groß aufgezeigt.

Auf den schweren 245 Kilometer bewies der Italiener wahrlich großes Kämpferherz. Obwohl er sich in der Spitzengruppe des Tages befand und diese ca. 75 Kilometer quasi als „gestellt“ galt, wurde er von der Verfolgergruppe nicht durchgereicht sondern hielt sich darin wacker. Um das Podest konnte er am Ende freilich nicht mehr mithalten aber mit Platz 14 erkämpft er das bisher beste Ergebnis für Team Bora-Argon18 bei einem Radsportmonument!

Mehr als 100 Fahrer haben heute bei einem der hochkarätigsten Eintagesrennen des Radsportkalenders nicht das Ziel erreicht. Meine Top 50-Platzierung ist angesichts des bereits erwähnten Trainingsrückstandes der letzten Woche ganz gut. Mit den harten Rennkilometern der letzten Tage in den Beinen hoffe ich nach einer Minimalregeneration nächste Woche wieder voll auf der Höhe zu sein, schließlich geht´s Richtung Osten in die Wüste.

Mehr dazu in den kommenden Tagen!
zurück