Sprint auf Platz 11!

20.02.2016

Patrick Konrad
Die kürzeste Etappe der Rundfahrt war definitiv nicht zu unterschätzen, im ersten Drittel des Rennens gab es einige giftige Anstiege zu bewältigen, zum Ende hin dreimal hinauf zum „Climb of Boucher“.

Das Feld blieb geschlossen, größtenteils kontrollierte Astana Pro Team das Tempo um für den Führenden in der Gesamtwertung - Vincenzo Nibali - nichts dem Zufall zu überlassen. Erst beim letzten Anstieg, etwas mehr als 10 Kilometer vor dem Ziel, wurden die Karten aufgedeckt. Das Feld zerfiel in viele Gruppen, aber ich war mit meiner Pace ganz zufrieden und fühlte mich heute um einiges stärker als gestern. In der Abfahrt fanden noch einige Sprinter den Anschluss zur Spitze und so fiel die Entscheidung in einer etwas mehr als 30-Mann starken Gruppe.

In der für mich schon etwas ungewöhnlichen Rolle eines Sprints wurde es heute der 11. Platz. Der Kampf um jede einzelne Platzierung sollte sich bezahlt machen denn sowohl Emanuel Buchmann als auch meine Wenigkeit machten einen Platz in der U25-Wertung gut.

In der Gesamtwertung bleibt es nach der heutigen vorletzten Etappe der 15. Platz, wobei morgen mit einer Sprintankunft zu rechnen ist und sich wahrscheinlich nicht viel ändern wird.

(c) TOOM2016
zurück