Eine nicht unzufriedene Bilanz!

21.02.2016

Patrick Konrad
Am letzten Tag der sechstätigen Oman-Rundfahrt hat sich so gut wie nichts mehr im Gesamtklassement geändert, die Favoriten kamen heute nach 130,5 Kilometer mit dem Tagessieger Alexander Kristoff (Team Katusha) bei einem Massensprint ins Ziel - auch die 15 Sekunden-Lücke nach 40 Fahrer im Zielsprint des Feldes brachte keine Veränderung. Konrad´s Teamkollege Sam Bennett wird Fünfter.

Somit beendet Patrick Konrad die Rundfahrt mit einem ausgezeichneten 15. Platz, drei Minuten Rückstand auf den Sieger Vincenzo Nibali (Astana Pro Team). Beeindruckend dabei auch die mannschaftliche Geschlossenheit des deutschen Pro-Continental Teams, das die Rundfahrt als drittbestes Team beendet. Mit Emanuel Buchmann, Patrick Konrad und Dominik Nerz gleich drei Fahrer unter den Top 20.

Der Niederösterreicher ist mit seiner Performance ebenfalls nicht unzufrieden: "Ehrlich gesagt war ich nach den ersten Tagen etwas überrascht dass es trotz meiner Verkühlung so gut gegangen ist. Wie im letzten Jahr das Trikot des besten U25-Fahrers zu tragen, das gab nochmals einen Motivationsschub. Auf der Königsetappe gab es zwar einen leichten Einbruch, aber ich kann mir da wirklich nichts vorwerfen - es ging halt einfach nicht mehr und die anderen sind auch keine Nasenbohrer! Auf alle Fälle wird mich diese Rundfahrt wieder ein Stück weiterbringen, schließlich waren es hier die ersten richtig harten Rennkilometer in meiner bisherigen Saison!, so Konrad - der die Rundfahrt auf Platz 15 und fünftbester Nachwuchfahrer beendet.

(c) Felix Mattis
zurück