Der Kampf an zwei Fronten - Tag 3 endet mit einem Massensprint

11.03.2016

Patrick Konrad
Die heutige dritte Etappe des ersten World Tour Rennens der Saison, die 51. Auflage von Tirreno -Adriatico, endete mit einem Massensprint. Der Kolumbianer Fernando Gaviria (Etixx - Quick Step) setzte sich am Ende gegen die restlichen endschnellen Fahrer durch und holte sich den Tagessieg.

Der Niederösterreicher Patrick Konrad ist durch eine Verkühlung ziemlich beeinträchtigt, mittlerweile geht es ihm etwas besser und er kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

„In den letzten Tagen kämpfte ich an zwei Fronten, es galt meine Verkühlung wieder anzubringen und dann auch noch ein Rennen auf World Tour Niveau zu bestreiten…das ist alles nicht so einfach. Angesichts dieser Tatsachen war mein Rückstand von 35 Sekunden gestern ja nicht so schlimm, heute fühlte ich mich schon viel besser. Aber die Beine wollen halt noch nicht ganz so wie ich es mir vorstelle!“

Morgen wartet mit 216 Kilometer die längste Etappe des diesjährigen Etappenrennens zwischen der italienischen West- und Ostküste.
zurück