Patrick Konrad beendet den Giro del Trentino auf dem 5. Gesamtrang!

22.04.2016

Patrick Konrad
Na wie klingt das? Für mich ehrlich gesagt unglaublich gut, nachdem ich ja krankheitsbedingt bei den ersten Rennen in dieser Saison nicht ganz mein volles Potential habe ausschöpfen können, bin hier gleich fulminant in meinen nächsten Rennblock eingestiegen.

Doch ich kann euch eines sagen, das war heute echt noch ein hartes Stück Arbeit. Gleich am ersten Anstieg wollte man den Gesamtführenden Mikel Landa unter Druck setzen und Astana attackierte erfolgreich. Nibali konnte sich mit zwei weiteren Fahrern absetzen.

Am letzten Anstieg begann jedoch alles wieder von vorne, die Spitzengruppe wurde gestellt. Die restlichen Kilometer kann man mit einem Wort beschreiben: schmerzhaft! Unruhiger Rennverlauf an der Spitze, Emanuel Buchmann hat nochmals die Kohlen aus dem Feuer geholt und zwei Ausreißer eingeholt damit die Entscheidung im Sprint fällt. Bei der 300 m Marke war ich leider im Wind, da hätte ich alles auf eine Karte setzen müssen und voll durchziehen. Somit wurde es heute am Ende Platz 4 und ein 5. Rang in der Gesamtwertung.

Giro del Trentino war also definitiv eine Reise wert, die Vorstellung hier mit diesem tollen Ergebnis ist sicherlich einer der größten Erfolge meiner bisherigen Karriere. Aber mindestens genauso erfreulich ist eine ganz andere Tatsache, nämlich wie sich unser Team hier präsentiert hat. Die Jungs haben jeden Tag gekämpft wie Löwen, ich könnte jetzt noch viele Rennsituationen hier schreiben aber wie zum Beispiel „Emu“ heute im Finish die Lücke für mich geschlossen hat war sensationell. Ohne ihn wäre es nicht zum Sprint gekommen.

Danke Jungs!

(c) Bora-Argon18/Bettiniphoto
zurück