Konrad sensationeller 15. beim Radsportmonument "Lüttich-Bastogne-Lüttich"!

24.04.2016

Patrick Konrad
Patrick Konrad hat nach seinem tollen Auftritt beim Giro del Trentino erneut eine eindrucksvolle Vorstellung abgeliefert! Der Niederösterreicher lässt Radsportgrößen wie Alejandro Valverde oder Luis Sanchez beim ältesten Radsportmonument „Lüttich-Bastogne-Lüttich“ hinter sich und belegt am Ende den 15. Platz.

Das Rennen trägt ehrfürchtig den Beinamen „La Doyenne“ - die Älteste. Es gibt kein Radsportmonument das älter ist als dieser Ardennen Klassiker! Erschwert wurden die heutigen 253 Kilometer durch die wahrlich nicht einladenden Wetterbedingungen, Regen, Wind und Temperaturen gerade mal über dem Gefrierpunkt verlangten den Fahrern alles ab.

Die Strecke blieb zum Vorjahr fast unverändert, entscheidend also waren die letzten 100 km, mit insgesamt neun von 10 kurzen und giftigen Anstiegen. Nachdem eine Spitzengruppe mit Konrad´s Teamkollege Cesare Benedetti gestellt wurde, suchten die Fahrer eine Entscheidung auf den letzten Anstiegen. Der Niederösterreicher hielt sich jedoch stets im vordern Teil auf und war immer präsent.

„Obwohl es mir heute wieder sehr gut lief machte sich am Ende die harte Rennwoche natürlich bemerkbar. Ich kam mit der ersten etwas größeren Verfolgergruppe ins Ziel und hätte somit auch auf Platz 6 werden können. Aber wie gesagt ich bin sehr zufrieden, die Formkurve zeigt steil nach oben was mich im Hinblick auf die wichtigen Termine in der noch kommenden Saison sehr zuversichtlich stimmt!“, so Konrad.
zurück